Liebe Eltern,

das Kindesalter stellt aufgrund der vielfältigen körperlichen, psychischen und sozialen Veränderungen besondere Anforderungen an den Menschen. Auffälligkeiten in der Entwicklung oder im Verhalten sind in dieser Lebensphase nichts Ungewöhnliches. Bestehen Schwierigkeiten oder Belastungen über eine längere Zeit, kann es die Entwicklung Ihres Kindes beeinträchtigen. Vielen Kindern fällt es schwer, ihre Sorgen und Probleme auszudrücken. Als Folge können sich Krisen und Konfliktfelder entwickeln, die eine psychosoziale Behandlung erforderlich machen.

Spieltherapie

Das therapeutische Spiel eröffnet Kindern die Möglichkeit, mit unterschiedlichen Materialien, ihre intuitiven Fähigkeiten und innere Konflikte kreativ darzustellen und zu verarbeiten. Das Spiel entlastet. Es hilft dem Kind schwierige Lebenssituationen und individuelle Problemlagen zu verarbeiten und damit eine für sie akzeptable Lösung zu finden.

Traumabezogene Spieltherapie

Die "traumabezogene" Spieltherapie kann als Weiterentwicklung der personenzentrierten Spieltherapie verstanden werden. Konkrete Ziele in der traumabezogenen Arbeit werden individuell erarbeitet. Im geschützten Raum hilft das traumatherapeutische Spiel, positiv korrigierende und entlastende Beziehungserfahrungen zu machen, Überforderungen aufzulösen und daraus resultierendes Abwehr- und Vermeidungsverhalten abzubauen. Dreh- und Angelpunkt für eine erfolgreiche Therapie ist die Vermittlung von Schutz und das Erleben von Sicherheit, Nähe und Geborgenheit. Die sichere Bindungsarbeit hilft dem Kind, sich erneut als handlungsfähig zu erleben. 

Begleitende Elterngespräche

Regelmäßige Gespräche mit den Eltern/Bezugspersonen sind wichtig für den Erfolg der Behandlung. Persönliche Probleme in der Beziehung zum und mit dem Kind, können so besprochen werden. Ziel ist es, ein entwicklungsförderndes Umfeld zu schaffen, gemeinsam konkrete Lösungen für den Alltag zu finden sowie verlässliche Strukturen herzustellen. Hierbei sind insbesondere die die Bedürfnisse der Kinder, als auch der Eltern zu berücksichtigen. 

 

     

 

 

 

Diese Webseite nutzt Cookies um die bestmögliche Funktionalität zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden.
Weitere Infos zum Datenschutz Ich stimme zu Ich stimme NICHT zu